Überspringen zu Hauptinhalt

Bulgur-Blattpetersilie-Salat

Bulgur-Blattpetersilie-Salat

Zutaten für ca 4 Personen (je nachdem …)

– 2 kleine Tassen gekochter Bulgur – 2 Bund Blattpetersilie – etwas frische Minze – 4 Frühlingszwiebeln – 2 Tomaten (zB Eiertomaten) – Saft von 2 – 3 Zitronen – Olivenöl – Salz – Pfeffer.

Den Bulgur nach Angaben auf der Verpackung kochen. (Wir kaufen den Bulgur im Drogeriemarkt oder Bioladen – dieser bleibt beim Kochen schön in Form! Wow … Aber wir auch, wenn wir den Salat essen!) Die Blattpetersilie und Minze hacken. Die Frühlingszwiebeln und die Tomaten klein schneiden. Alles vermischen und mit dem frischgepressten Zitronensaft, dem Olivenöl, Salz und Pfeffer anmachen.

Der fertige Salat

Dieser Salat ist für uns definitiv eines unserer Lieblingsgerichte! Ich esse ihn einfach zwischendurch, Raul liebt ihn, braucht zu so etwas Gesundem aber immer Fleisch (sonst ist es ja kein volles Gericht … Logik …), im Sommer perfekt zum Grill – Lammkrone ist hier unser Favorit – oder generell einfach als vegetarisches Gericht, wenn meine Mama bei uns is(s)t und Raul ja, wie gesagt, sehr eiweißreich isst … Einfach grenzenlos einsetzbar, einfach ein Lieblingsgericht – und das vielleicht bald nicht nur von uns?! Einfach überzeugen!

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare
  1. Seid Ihr Euch sicher, dass da der Saft von 2-3 Zitronen rein soll??? Ich hab es gerade nach Rezept zubereitet und sogar etwas mehr Bulgur genommen, aber die Zitrone kommt extrem durch.

    1. Lieber Ede,

      vielen Dank für Deinen Kommentar! Toll, dass Dich das Rezept anspricht und Du es ausprobiert hast!
      Das ist die Art und Weise, wie wir den Salat immer zubereiten. Natürlich ist es Geschmacksache, wie säuerlich es passt. Wenn er Dir zu stark nach Zitrone schmeckt, dann einfach weniger verwenden.
      Wir finden den Salat zB am Folgetag, wenn er komplett durchgezogen ist, nochmals besser! Aber auch das ist Geschmacksache!
      Noch eine für uns tolle Alternative, die wir gerade ausprobiert haben: Den Bulgur durch dreierlei Quinoa (zB bei DM erhältlich) ersetzen. Wir hatten von der Menge her weniger verwendet, da es ein Rest vom Vortag war.
      Wir wünschen Dir einen guten Appetit! Lass es Dir schmecken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen