Überspringen zu Hauptinhalt

Kleine spontane Auszeit

Kleine Spontane Auszeit

Cataluña – Die grünen Felder mit den schneebedeckten Pyrenäen im Hintergrund… Das ist der erste Eindruck nach der Französisch-Spanischen Grenze. Abgesehen davon, dass es meistens schön ist zu Verreisenist es hier wirklich besonders schön! Für mich ist es eine gelungene Mischung aus Südfrankreich und Spanien, erinnert mich in ganz vielen Dingen auch an Mallorca.

Auf dem Hinweg nach Andalusien (ja, wir sind über 2.000 km einfach mit dem Auto bzw. unserem VW-Bus gefahren… und wir lieben es!!) haben wir ca. auf halbem Weg zum Übernachten in Cadaqués Halt gemacht. Ein traumhaftes Örtchen an der Costa Brava!

Natürlich wollten wir hier im Norden Spaniens Wein für unsere nächste Kulinarische Reise im PopUpRestaurant kaufen und dann Olivenöl von unseren Oliven in Südspanien mitbringen.

Aber wir Frauen werden es wohl nie schaffen, an den süßen kleinen Geschäften vorbei zu gehen…. (Warum  auch?!?)

Abends ein schnuckeliges Restaurant direkt an der Bucht, danach noch einen Gin Tonic und am nächsten Morgen dieser Sonnenaufgang …

Gestärkt mit dem weltbesten Café und Orangenkuchen, den ich je gegessen habe (und ich habe schon viel Süßes gegessen – ich liebe es!!), haben wir den zweiten Teil der Fahrt begonnen.

Zum Glück hatte der kleinen Castañer-Schuhladen noch zu – sonst wären wir wahrscheinlich nie in unserem Dorf nördlich von Malaga angekommen (oder Raul wäre alleine weiter gefahren) …

Der Stop auf  dem Rückweg lag nur wenige Kilometer weiter im Landesinneren: Peralada mit seinem hinter Bäumen versteckten Castillo.

Hier war ich schon vor über 20 Jahren mit meiner Freundin. Da waren wir gerade mal Teenager! Aber das legendäre klassische ‘Pan tumaca’ direkt neben dem Weinverkauf von Castillo Peralada gibt es zum Glück immer noch!

Was unsere Übernachtung hier angeht, bin ich immer noch am Schwärmen. Ein kleines Anwesen mit nur wenigen Zimmern – ein echter Geheimtipp! Bei der Ankunft wollten wir schon gar nicht mehr weg…

Hier hat einfach alles gepasst! Vom Blick aus dem Badezimmer …

… über den Innenhof …

… bis zum Frühstück mit (Opern-) Musik! Spätestens da wollten wir kurzfristig auswandern!

Aber nach einem zweiten Café in einer kleinen Bäckerei mit der obligatorischen Zeitung, die ich einfach nur anschauen möchte (war ja auch eh catalan), haben wir dann doch entschieden, wieder nach Hause zu fahren (um den gekauften Wein und Cava auch mit unseren Freunden zu trinken!!).

Auch wenn es in Südfrankreich echt nochmal schwer war, bei Orange nicht Richting Côte d’Azur und Italien zu fahren (unsere Freunde würden uns ja bestimmt besuchen kommen und wir könnten den Wein dann hier zusammen trinken …).

So eine geschäftliche Reise kann schon sehr sehr anstrengend sein … Ob wir das nochmal auf uns nehmen?!?! (Lasst mich kurz überlegen … Klar, auf jeden Fall!!)

Dieser Beitrag hat einen Kommentar
  1. […] Und wer noch etwas Nachhilfe braucht, der macht sich einen Gin Tonic, klickt sich noch etwas durch unsere Internetseiten und bucht im Idealfall ein Ticket nach Andalusien – oder noch besser, fährt einen der möglichen Wege mit dem Auto oder VW-Bus inkl. mehrerer, für uns schon obligatorischer, Stops … aber hierzu später mehr oder Schon jetzt z.B. im Blog-Beitrag http://raulnadine.de/kleine-spontane-auszeit/ ) […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen